Kategorie: Schuljahr 2020/2021

Medienprävention in den Klassen 6a und 6b

Während des Projektes wurden gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler die Gefahren erarbeitet, die in Bezug auf das Internet beachtet werden müssen. Schnell passiert es Jugendlichen, dass sie sich unangemessen in sozialen Netzwerken präsentieren (sogenannten Social Communities wie Instagram, Facebook, TikTok) oder persönliche Daten an Fremde weitergeben, ohne dahinter eine Gefahr zu sehen. Auch Fälle von Cybermobbing häufen sich immer mehr, Schülerinnen und Schüler werden zu Tätern oder Opfern von Mobbing-Attacken im Internet, oft mit schlimmen Folgen für Opfer und Täter. Die Schülerinnen und Schüler wurden in dem Projekt dahingehend geschult, mit sich und anderen in der digitalen Welt verantwortlicher umzugehen.

Durch die anschauliche Darstellung mit Filmen oder beispielhaften Social Media Profilen und der anschließenden Diskussion darüber, wurden den Schülerinnen und Schülern ein sensibler Umgang mit Daten und ein wertschätzendes Miteinander nahegelegt.

Die Schulsozialarbeiterin Frau Keller führte die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den Klassen- und auch Fachlehrern durch.

Juli 2021

Testungen an der Schule: Danke! Danke! Vielen Dank!

Schule am Pulvermaar: Mehr Unterricht dank der Sorgenden Gemeinschaft, der DLRG Ortsgruppe Gillenfeld und weiteren ehrenamtlichen Helfern

Aktuell ist es für den Schulbesuch in Rheinland-Pfalz unerlässlich, zweimal wöchentlich unter Anleitung einen Antigen-Selbsttest durchzuführen.

Dass dies einen schulischen Ablauf ganz schön durcheinanderbringt, kann sich jeder vorstellen.

Mal „schnell“ einen Selbsttest machen bedeutet eben auch: Material bereitlegen, Anleitung lesen, auspacken, Stäbchen in die Nase, Anleitung nochmal lesen, Röhrchen auf, Tupfer rein, je nach Art des Testes mehrfach drehen, drücken, wringen, letztendlich die Tropfen auf den Teststreifen aufbringen, mal genau drei, mal ungefähr vier, mal höchstens fünf, dann 15 oder auch 20 Minuten warten, um schließlich innerhalb von 5 Minuten das Ergebnis abzulesen….

Wer bereits unterschiedliche Schnelltests durchgeführt hat, kennt das: jedes Testprodukt ist anders, man muss sehr gewissenhaft vorgehen und vor allem: wirklich schnell geht das nicht. Besonders, wenn eine ganze Schulklasse das während einer Unterrichtsstunde nebenbei erledigen soll.

Dabei ist doch gerade jetzt, nach dem wochenlangen Fernunterricht zu Jahresbeginn, jede Minute Präsenzunterricht wichtig und nötig.

Einen überaus wertvollen Beitrag zum reibungslosen Ablauf des Schulalltags trotz der Testungen liefern engagierte Einzelpersonen aus dem Pflegebereich, viele Mitglieder der Sorgenden Gemeinschaft und der DLRG-Ortsgruppe Gillenfeld: Ehrenamtliche Helfer:innen richten jetzt schon seit Wochen immer dienstags und donnerstags auf den Fluren im Schulgebäude Teststationen ein und verbringen stets freundlich, gut gelaunt und völlig selbstlos Stunden ihrer Freizeit in unserer Schule.

Der Selbsttest kann so unmittelbar vor dem Klassenraum erfolgen, ein kurzes Verlassen des Unterrichts zur Testdurchführung reicht aus. Und während draußen auf dem Flur noch die Timer bis zum Ablesezeitpunkt des Tests laufen, geht im Klassenraum ruhig und ungestört der Unterricht weiter, was für alle Beteiligten unserer Schulgemeinschaft eine sehr große Entlastung und einen immensen Zugewinn bedeutet.

Wir sind überwältigt von dieser selbstlosen, kompetenten und anerkennenswerten Unterstützung und möchten uns an dieser Stelle bei all unseren wertvollen und geschätzten Helfer sehr herzlich bedanken!

DANKE! DANKE! VIELEN DANK!

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Nils Otten (Foto: Mitte) gewinnt den Schulentscheid

Jedes Jahr dreht sich in der Vorweihnachtszeit im Deutschunterricht der 6. Klassen der Schule am Pulvermaar alles um die Lieblingsbücher der Schüler und Schülerinnen.

Jedes Kind präsentiert ein selbst gewähltes Buch und liest eine besonders spannende oder witzige Textstelle daraus vor. Dabei werden von der Klasse die besten Leser ermittelt, die die Klassen beim Schulentscheid vertreten dürfen. In diesem Jahr gingen Zoe Lenz aus der Klasse 6a sowie Dominik Klein und Nils Otten aus der Klasse 6b als Klassensieger hervor. Sie traten am 14.12.20 beim Schulentscheid gegeneinander an.

 Mit einem spannenden Fall der drei???, irrwitzigen Erlebnissen einer total chaotischen und verrückten Klassenfahrt und der Geschichte eines Jungen, den alle sofort wieder vergessen, fesselten die Klassensieger ihre Zuhörer.

 Auch wenn beim diesjährigenVorlesewettbewerb alles etwas anders war als gewohnt, gefiel den SchülerInnen der Vorlesewettbewerb sehr gut. Alle lauschten in entspannter Atmosphäre aufmerksam den gekonnt vorgelesenen Textstellen. Auch beim Vorlesen eines ungeübten Textes zeigten die SchülerInnen ihr Können.

Die Entscheidung fiel der Jury nicht leicht, doch letztendlich konnte Nils am meisten überzeugen. Der strahlende Sieger darf unsere Schule nun beim Kreisentscheid im kommenden Jahr vertreten. Dafür wünscht ihm die gesamte Schulgemeinschaft viel Erfolg!

Dezember 2020

Anmeldung künftiger Fünftklässler

Ab sofort und bis zum 26. Februar ist an der Schule am Pulvermaar in Gillenfeld eine Anmeldung für die kommende Jahrgangsstufe 5 möglich.

Zur Anmeldung Ihres Kindes benötigen wir das aktuelle Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 4 sowie die Empfehlung der Grundschule. Bitte bringen Sie einen eigenen Kugelschreiber zum Unterschreiben der Formulare mit.

Die Schulleitung informiert gerne im persönlichen Gespräch über die Schule und das pädagogische Konzept. Melden Sie sich dazu bitte im Sekretariat der Schule unter 06573/296 telefonisch an.

Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Termin für einen persönlichen Besuch vor Ort und einen Rundgang durch das Schulgebäude zu vereinbaren.

Probleme mit Moodle und BigBlueButton

04.01.2021:

Aktuell kann es zu Problemen oder gar Ausfällen der Plattform moodle/BigBlueButton kommen.

Dass unsere Schüler zeitweise eventuell nicht an digitale Materialien herankommen oder an Konferenzen/Diskussionen teilnehmen können, ist nicht auszuschließen.

Die Lösung des technischen Problems liegt nicht in Ihrer oder unserer Hand. Die Klassenleitungen versorgen Ihr Kind alsbald auf anderem Wege, sollten die Probleme andauern.