Kategorie: Schuljahr 2021/2022

Anmeldung Klasse 5

Ab dem 31.01.2022 bis zum 04.03.2022 ist an der Schule am Pulvermaar in Gillenfeld eine Anmeldung für die kommende Jahrgangsstufe 5 möglich.

Anmeldungen in den Winterferien sind nur möglich nach telefonischer Rücksprache bis zum 18.02.2022.

Zur Anmeldung Ihres Kindes benötigen wir das aktuelle Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 4 sowie die Empfehlung der Grundschule. Bitte vereinbaren Sie hierfür zunächst einen Termin im Sekretariat unter 06573/296.

Die Schulleitung informiert gerne im persönlichen Gespräch über die Schule und das pädagogische Konzept. Auch dazu melden Sie sich bitte im Sekretariat der Schule telefonisch an. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin für einen persönlichen Besuch vor Ort und einen Rundgang durch das Schulgebäude zu vereinbaren.

Klasse 6: Vorlesewettbewerb des Börsenvereines des Deutschen Buchhandels

So sehen sie aus, die vier Gewinnerinnen des Klassenentscheides beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

Doch damit war es natürlich nicht genug, der Schulsieger musste noch ermittelt werden. Hierzu traten die vier Mädels gegeneinander an und waren perfekt vorbereitet. In der ersten Runde präsentierten sie einen gut einstudierten Text ihres selbst ausgesuchten Buches und begeisterten das anwesende Publikum, welches aus den eigenen Klassen und der Jury bestand.

 Wäre der Wettbewerb jetzt schonzu Ende gewesen, hätte die Jury das Los entscheiden lassen müssen, da alle vier fantastisch vorlasen. Wie so oft, musste also der unbekannte Text die Entscheidung bringen. Und auch hier war es wieder einmal denkbar knapp. Dennoch konnte sich die Jury nach kurzer Beratung zu einer einstimmigen Entscheidung durchringen.

 So wurde im Anschluss die Siegerin Elena Franzen (Zweite von rechts) aus der Klasse 6b vom Vorjahressieger gekürt. Von hier aus: Herzlichen Glückwunsch!

Wir wünschen Elena viel Erfolg im weiteren Wettbewerb.

Januar 2022

Klasse 5: Mikroskopieren

In den 5. Klassen wurde in den letzten Stunden im Fach Naturwissenschaften mikroskopiert. Den Umgang mit dem Mikroskop haben wir mit Dauerpräparaten geübt. Zum Thema „Pflanzliche Zelle“ haben wir aus der Wasserpest und der roten Zwiebel Präparate hergestellt, diese dann mikroskopiert und mit Hilfe der I-Pads fotographiert bzw. gefilmt (siehe Bilder!).

Besonders spannend war die Wanderung der Chloroplasten!

Januar 2022

Klasse 5: Anti-Mobbing-Tag

Anti-Mobbing-Tag in den 5. Klassen im November

Ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander sind Grundvoraussetzungen für eine gute Stimmung in der Schule. Nur wenn sich die Schülerinnen und Schüler wohl fühlen, können wir ihnen eine angemessene Atmosphäre bieten, um sich zu entwickeln und zu lernen. Um dazu beizutragen, veranstalten wir jedes Jahr mit den „neuen“ 5. Klassen einen Anti-Mobbing-Tag.

Der Anti-Mobbing-Tag wurde dieses Jahr von der Schulsozialarbeiterin Frau Keller durchgeführt.

Hierbei lernten die Kinder sich und ihre MitschülerInnen besser kennen. Es wurde gemeinsam darüber nachgedacht, welche Folgen Mobbing für das Opfer haben kann und welche Motive ein Täter haben könnte. In einem Film berichtete ein Schüler von persönlichen Mobbing-Erfahrungen und wie es ihm damit ging. In Partner- und Gruppenarbeiten wurden gemeinsam Definitionen für Mobbing erarbeitet. Zudem wurde über die unterschiedlichen Rollen bei einem Mobbing-Fall nachgedacht, hier gibt es nämlich nicht nur Opfer und Täter, sondern noch einige andere wichtige Akteure und diese können teils erheblich dazu beitragen, Mobbing zu stoppen. So wurden die Kinder in einem letzten Schritt dazu animiert, nicht die Augen zu verschließen, sondern aktiv gegen Mobbing vorzugehen. Gemeinsam wurden Handlungsmöglichkeiten erarbeitet, welche nun auch in den Klassen ausgehängt werden, damit sie für die SchülerInnen immer präsent sind.

Stimmen der SchülerInnen zum Anti Mobbing Tag:

„Ich fand den Tag gut, weil man alle Rollen von Mobbing kennenlernen konnte und sich in jede Person reingefühlt hat.“

„Ich fands toll, hat Spaß gemacht.“

„Ich fand, da konnte man sehr gut mitmachen und was lernen.“

„Ich fand den Anti Mobbing-Tag sehr schön. Der war sehr spannend und man hat sehr viel gelernt.“

Klasse 6a: Vogelhaus-Aktion

Wir machen die Vogelhäuser sauber!

 Die Klasse 6amachte am Montag, 25.10.2021, die Vogelhäuser sauber.

Wir schraubten die „Tür“ auf und nahmen die alten Nester raus. Das ist sehr wichtig, sonst stapeln sich die alten Nester immer höher und die Vögelchen stoßen irgendwann mit ihren Köpfchen an die Decke. Auch wäre es ohne Reinigung möglich, dass es Greifvögel und andere Fressfeinde einfacher hätten, Küken zu stibitzen. Zudem würden die Vögel im nächsten Jahr ihr Nest auf dem altem aufbauen. In den Nestern könnten aber noch Ohrenkneifer, Flöhe und andere kleine Tierchen sitzen. Diese würden die Küken befallen.

Nach der Reinigung der Nistkästen haben Mäuse, Siebenschläfer oder andere Tiere die Möglichkeit, diese im Herbst als Unterschlupf zu nutzen. Im Winter bieten die Kästen Standvögeln, wie z.B der Meise, einen Schlafplatz.

Wir mussten dann die Vogelhäuser wieder schließen und wieder aufhängen. Vielleicht hast du Glück und kommst schon nächstes Jahr in die 6. Klasse und du machst das dann auch.

(Sarina Teichert, Klasse 6a, Dezember 2021)

Waldtag der Siebstklässler

Ein Stück Zukunftswald entsteht – Siebtklässler der Schule am Pulvermaar pflanzen Tannen

Im November begaben sich die Siebtklässler der Schule am Pulvermaar mit ihren Klassenlehrerinnen und Herrn Mark vom Forstamt auf eine informative undv spannende Entdeckungsreise durch den nahegelegenen Gillenfelder Wald.

DerWaldtag stand unter dem Motto „Artenvielfalt und Klimawandel im Wald“. Anndiesem Tag konnten die Schüler viele interessante Entdeckungen machen und erkannten, welche Folgen der Klimawandel auf den Wald direkt vor ihrer eigenen Haustür hat.

So machten sie beispielweise Halt am begradigten Laubach, entdeckten einen „Wald-Zombie“, einen abgeschnittenen Baumstumpf, der von seinen Nachbarbäumen weiter versorgt wird, sowie verschiedene abgestorbene Bäume. An allen Stationen gab Herr Mark wichtige Hintergrundinformationen. Selbstverständlich wollten die Schüler auch einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Wälder und für eine lebenswerte Zukunft leisten. So pflanzten sie unter Anleitung des Försters im Rahmen des Waldtages 50 Tannen.