Kategorie: Fachbereiche

7a und 7b: Exkursion nach Frankfurt

Besuch im Naturkundemuseum Senckenberg und im Experiminta ScienceCenter in Frankfurt

Am Donnerstag, dem 7.4.22, fuhren die Klassen 7a und 7b mit dem Bus nach Frankfurt. Dort besuchten wir die Museen Senckenberg und Experiminta.

Im Senckenbergmuseum wurden uns viele Tiere von früher, aber auch von heute vorgestellt. In Kleingruppen bekamen wir Führungen zu verschiedenen Themen. Wir erfuhren beispielsweise etwas über die verschiedenen Dinosaurierarten und in welchem Zeitalter sie lebten. Nach den Führungen durften wir noch einen Halt im Kaffeemachen und in den Souvenirshop gehen, um uns etwas zu kaufen.

Danach gingen wir vom Senckenbergmuseum zum Experiminta. Dort konnte man viel selbst experimentieren. Es gab vier Etagen mit Experimenten zu Optik, Luft, Elektrizität, Schwerkraft, Motoren usw.

Gegen 16 Uhr fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule.

Ein Bericht von Moritz, Lars, Lennard und Jerome (7b)

April 2022

Klasse 5: Klassenfahrt

Gelungene Klassenfahrt bei strahlendem Sonnenschein!
Mit richtig guten Wetteraussichten starteten die beiden 5. Klassen der Realschule Plus Gillenfeld am Mittwoch, den 23.03.22, endlich auf ihre coronabedingt verspäteten Kennenlerntage ins „Don Bosco Haus“ nach Jünkerath.
Schon die kurvige Fahrt mit dem Reisebus war für viele Kinder ein Erlebnis. Dabei kamen sie auch am Kylltal vorbei und konnten immer noch Überreste der Flutkatastrophe entdecken.
Nachdem das Gepäck verstaut war, zeigten der Pädagoge Lars und die
Bundesfreiwilligendienstleistende Nele der Gruppe das Gelände und die Einrichtung des Hauses.
Anschließend probierten die Kinder sofort den Sportplatz und den großen
Abenteuerspielplatz aus. Auch nach dem sehr leckeren Mittagessen hatten die Kinder immer noch Zeit die Umgebung zu erkunden, ihre Zimmer zu beziehen oder sich etwas auszuruhen, bevor es am Nachmittag in den Gruppenunterricht mit Pädagoge Lars ging.
Dort lernten die Kinder etwas über Gemeinschaft, Zusammenarbeit, Mobbing und Kommunikation. Abends auf der Nachtwanderung sollten die SchülerInnen ihre Sinne im Dunkeln schärfen.
Donnerstags ging es nach einem reichhaltigen Frühstück wieder leise durch den Friedwaldzu einem anderen Waldstück zum Laubhüttenbau. Nachmittags fanden dann einige Gruppen- und Vertrauensspiele statt.
Den Tagesabschluss gestaltete Salesianerpater Moritz und Pädagoge Lars mit den Kindern gemeinsam in der Kirche. Am Mittwoch Abend stand die Geschichte Don Boscos und das Thema Vertrauen im Vordergrund, am Donnerstag Abend ging es um den Zusammenhalt in der Gemeinschaft. Danach konnte die eine Schülergruppe in der Disco noch einmal so richtig abtanzen, während es einige wenige vorzogen Schach zu spielen oder den Spieleraum im Keller unsicher zu machen.
Besonders schön fanden die Kinder das viele Spielen an der frischen Luft und die vielen gemeinsamen Aktivitäten, die ihnen in der Coronazeit so lange verwehrt waren.

Klasse 5: Mikroskopieren

In den 5. Klassen wurde in den letzten Stunden im Fach Naturwissenschaften mikroskopiert. Den Umgang mit dem Mikroskop haben wir mit Dauerpräparaten geübt. Zum Thema „Pflanzliche Zelle“ haben wir aus der Wasserpest und der roten Zwiebel Präparate hergestellt, diese dann mikroskopiert und mit Hilfe der I-Pads fotographiert bzw. gefilmt (siehe Bilder!).

Besonders spannend war die Wanderung der Chloroplasten!

Januar 2022

Klasse 6a: Vogelhaus-Aktion

Wir machen die Vogelhäuser sauber!

 Die Klasse 6amachte am Montag, 25.10.2021, die Vogelhäuser sauber.

Wir schraubten die „Tür“ auf und nahmen die alten Nester raus. Das ist sehr wichtig, sonst stapeln sich die alten Nester immer höher und die Vögelchen stoßen irgendwann mit ihren Köpfchen an die Decke. Auch wäre es ohne Reinigung möglich, dass es Greifvögel und andere Fressfeinde einfacher hätten, Küken zu stibitzen. Zudem würden die Vögel im nächsten Jahr ihr Nest auf dem altem aufbauen. In den Nestern könnten aber noch Ohrenkneifer, Flöhe und andere kleine Tierchen sitzen. Diese würden die Küken befallen.

Nach der Reinigung der Nistkästen haben Mäuse, Siebenschläfer oder andere Tiere die Möglichkeit, diese im Herbst als Unterschlupf zu nutzen. Im Winter bieten die Kästen Standvögeln, wie z.B der Meise, einen Schlafplatz.

Wir mussten dann die Vogelhäuser wieder schließen und wieder aufhängen. Vielleicht hast du Glück und kommst schon nächstes Jahr in die 6. Klasse und du machst das dann auch.

(Sarina Teichert, Klasse 6a, Dezember 2021)

Waldtag der Siebstklässler

Ein Stück Zukunftswald entsteht – Siebtklässler der Schule am Pulvermaar pflanzen Tannen

Im November begaben sich die Siebtklässler der Schule am Pulvermaar mit ihren Klassenlehrerinnen und Herrn Mark vom Forstamt auf eine informative undv spannende Entdeckungsreise durch den nahegelegenen Gillenfelder Wald.

DerWaldtag stand unter dem Motto „Artenvielfalt und Klimawandel im Wald“. Anndiesem Tag konnten die Schüler viele interessante Entdeckungen machen und erkannten, welche Folgen der Klimawandel auf den Wald direkt vor ihrer eigenen Haustür hat.

So machten sie beispielweise Halt am begradigten Laubach, entdeckten einen „Wald-Zombie“, einen abgeschnittenen Baumstumpf, der von seinen Nachbarbäumen weiter versorgt wird, sowie verschiedene abgestorbene Bäume. An allen Stationen gab Herr Mark wichtige Hintergrundinformationen. Selbstverständlich wollten die Schüler auch einen aktiven Beitrag zum Schutz unserer Wälder und für eine lebenswerte Zukunft leisten. So pflanzten sie unter Anleitung des Försters im Rahmen des Waldtages 50 Tannen.